Sprungmarken
Dynamische Navigation einblenden
Dynamische Navigation ausblenden
Suche
Suche
Kopfillustration
Bild in voller Höhe anzeigen Bild in halber Höhe anzeigen
Sie befinden sich hier:
  1. Kultur & Wissenschaft
  2. Kulturelle Preise
  3. SchUM: ARTIST IN RESIDENCE

SchUM: ARTIST IN RESIDENCE

Die Ausschreibung "ARTIST IN RESIDENCE" richtet sich international an Künstlerinnen und Künstler. Vergeben werden bis zu drei Projektstipendien zur Realisierung eines künstlerischen Vorhabens, das sich mit der Geschichte der SchUM Gemeinden und ihrem Erbe befasst.

Hintergrund

Die jüdischen Gemeinden in Speyer, Worms und Mainz bildeten im Mittelalter unter dem Kurzwort SchUM ein einzigartiges, bedeutendes Zentrum jüdischen Lebens für ganz Aschkenas – eine aus dem Mittelalter stammende rabbinische Bezeichnung für Mitteleuropa und Deutschland und die dort lebenden Juden.

Seit 2014 hat ein Projektteam aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gemeinsam mit dem rheinland-pfälzischen Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration, der Generaldirektion Kulturelles Erbe und dem SchUM-Städte e.V., der von den jüdischen Gemeinden, den drei Städten und dem Land getragen wird, den UNESCO-Welterbe Antrag „Die SchUM-Stätten Speyer, Worms und Mainz“ vorbereitet und im Januar 2020 in Paris eingereicht.


Projektbeschreibung

Die Ausschreibung "ARTIST IN RESIDENCE" richtet sich international an Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen "Visuelle und Medienkunst", "Architektur, Design und Gestaltung", "Musik", "Literatur". Vergeben werden bis zu drei Projektstipendien zur Realisierung eines künstlerischen Vorhabens, das sich mit der Geschichte der SchUM Gemeinden und ihrem religiösen, kulturellen und architektonischen Erbe befasst.

Das Stipendium wird für einen Zeitraum von 4-6 Wochen gewährt und soll im Zeitraum Oktober 2021 bis Februar 2022 in Anspruch genommen werden (Der Beginn muss im Jahr 2021 liegen).

Der Wohn- und Arbeitsort des Stipendiaten/der Stipendiatin befindet sich während dieser Zeit in einer der drei SchUM-Städte (Worms, Speyer oder Mainz).

Geboten werden

  • eine mietfreie möblierte Wohnung,
  • ein Atelierraum/Arbeitsraum,
  • die Reisekosten bis zur Höhe von 1.000 € (Flüge Touristenklasse und Bahnreisen 2. Klasse, Kfz-Kosten nach Landesreisekostengesetz),
  • ein Unterhaltszuschuss in Höhe von 250 € pro Aufenthaltswoche und
  • eine Kostenbeteiligung (Material oder Dienstleistungen) bis zur Höhe von 1.000 €.

Weiterführende Informationen sind den Ausschreibungsunterlagen am Ende dieser Seite zu entnehmen.


Bewerbung und Rückfragen

Bewerbungen müssen bis 1. Juli per E-Mail komplett vorliegen.

Kontakt:
Dr. David Maier
Kulturkoordinator der Stadt Worms
david.maierwormsde


Ausschreibungsunterlagen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot und einen funktionierenden Online-Service zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie unter 'Datenschutz'.

'Datenschutz'